W-LR-25 Pascal Biesenbach

Liebe Grüne Freundinnen und Freunde,

mit diesem Schreiben möchte ich mich als Ersatzdelegierter für den Länderrat bewerben.

Ich bin seit neun Jahren Parteimitglied und seit fünf Jahren in der Wuppertaler Initiative \“Klimaquartier Arrenberg\“ aktiv. Die politischen Bewegungen auf Landes- und Bundesebene verfolge ich aus persönlichem Interesse. Gleichzeitig weiß ich aus meinem Beruf als Leiter eines digitalen Energiewendeprojekts, wie zentral die politischen Entscheidungen meinen Alltag beeinflussen und welche fördernden oder blockierenden Auswirkungen sie auf klimaneutrale Stadtentwicklung haben.

In den letzten Jahren konnte ich einige Verhandlungsprozesse zwischen lokalen Initiativen, kommunalen Behörden und Landesministerien aktiv begleiten, die sich vor allem auf die Vereinbarkeit von Denkmalschutz und Energiewende, nachhaltige Nahrungsmittelproduktion und zunehmend auf Digitalisierungsfragen bezogen haben. Hiermit hängen auch meine Änderungsanträge in TOP 4 (Transformation hoch drei) zusammen.

Falls ihr zu der Einschätzung kommt, dass meine Erfahrungen und mein Engagement für uns Grüne im Rahmen des Länderrats hilfreich sind, würde ich mich freuen, euch als Ersatzdelegierter vertreten zu dürfen.

Für Rückfragen sprecht mich gerne am Freitag oder Samstag an.

Grüne und herzliche Grüße,

Pascal

Biografie

Geboren 1983 in Radevormwald, NRW Zivildienst als Sanitäter 2003, Feuerwehr Radevormwald Auslandszeit in Irland, County Cork 2005 Studium Anglistik / Geschichte / Erziehungswissenschaft an der BUW – Abschluss 2011 Referendariat an der JBG Gesamtschule Düsseldorf 2012 Personalentwicklung bei Energie- und Handwerksunternehmen bis 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität Wuppertal 2016 Projektleiter Virtuelle Kraftwerke im Klimaquartier Arrenberg seit 2017 Geschäftsführender Vorstand Klimaquartier Arrenberg seit 2019

PDF

Download (pdf)